Das erste ROMPC come-together


Am Dienstag, dem 26.1. fand das erste ROMPC-come-together statt. Martin Carstens hatte eingeladen zu einer online-Präsentation von Sabine Gutzeit zum Thema Stimme und Stimmung. Dabei hat sie sowohl über die physischen Grundlagen der Stimme als auch über die psychischen Zusammenhänge gesprochen, nämlich wie sich die Stimmung in der Stimme zeigt. Sie hat uns auch gezeigt, wie wir mit einigen gezielten Übungen unsere Stimme gut klingen lassen können und wie wir mit der Satzmelodie umgehen können.

Der Vortrag war hoch informativ, die gemeinsamen Übungen erhellend und haben bei vielen Lust auf mehr gemacht. Es gab einige Abwechslungen bei der online-Präsentation mit Hilfe unterschiedlicher Medien.

Die Verknüpfung zu ROMPC-Methoden lag an einigen Stellen auf der Hand:

  • das stimmhafte Ausatmen,
  • das Klopfen aufs Brustbein,
  • Schütteln des Körpers, etc.

Sicher gibt es noch viel mehr an Verbindungen, als in diesen 2 Stunden deutlich werden konnte. So können sicher einige der Stimmübungen auch entkoppelnd wirken, wenn sie entsprechend dem Prinzip Einschalten und Stören eingesetzt werden. Sabine Gutzeit hat „60 Impulskarten zum Stimmtraining“ entwickelt und veröffentlicht, die sicher einen Fundus an Material darstellen. Mehr dazu gibt es auf ihrer Seite.

Sie bietet auch ausführlichere Workshops online an mit einer begrenzten Teilnehmerzahl von 15, so dass dort mehr auf die einzelnen eingegangen werden kann. Infos dazu auch auf ihrer Seite.

Nochmals herzlichen Dank Sabine!

Mit weit über 30 Teilnehmern war es ein wunderbarer Start in diese Reihe. Ab 21 Uhr haben sich immer mehr Teilnehmer ausgeklinkt. Und es war schön, sich noch miteinander auszutauschen, bevor wir alle gegen 22 Uhr auseinander gegangen sind.

Am 23.3. ebenfalls um 19 Uhr wird Laura Weil zum nächsten ROMPC-come-together einladen. Sie wird sich beschäftigen mit dem Thema Erfolg und Misserfolg und wie beide uns behindern. Genaueres werden wir so bald wie möglich an dieser Stelle veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*