Stress


In diesem Auszug erhalten Sie einen Einblick in unser soeben erschienenes Buch "Veränderung in unsicheren Zeiten". Lesen Sie hier, welche Themen uns in dieser Krise überschatten und welche besondere Aufgabe als Coach oder Therapeut erforderlich ist.

Allmacht und Ohnmacht in der Krisensituation


Coaching arbeitet regelmäßig im Bereich der Problemlösekompetenz und der Erweiterung von Handlungsalternativen. Es geht also prinzipiell um eine Arbeit mit Fokus auf der Handlungsebene. Manchmal aber, wenn Handlungsalternativen im Coaching-Prozess mittels Probehandeln und Probedenken vorbereitet werden, stößt der Klient auf starke Emotionen, die sich als störendes Gefühl oder Körperempfinden äußern. […]

Stressphänomene im Coaching und Beratung



Nicht immer war die eigene Geburt, die Zeit davor und die erste Zeit danach so, wie es für uns als kleine menschliche Wesen gut und vertrauenserweckend gewesen wäre. Solche traumatische Erfahrungen  hinterlassen Spuren in unserem Verhalten und dem Erleben der Welt um uns, auch noch als Erwachsene. Zu Beginn Des […]

Traumatische Erfahrungen rund um die Geburt


Dissoziation als erste Hilfe Wenn wir erlebte Trauma und Belastungen nicht verarbeiten können, bleibt uns als erste Notmaßnahme die Dissoziation. Im Extremfall heißt das, wir sperren das traumatische Material so gründlich weg, dass wir uns nicht einmal daran erinnern können. Aber selbst wenn wir uns erinnern, können wir die Gefühle […]

Dissoziationen als erste Hilfe nach Trauma – und dann?



Dies ist eine der häufigsten Anlässe für Stress: Der Stress, den wir uns selber machen mit Hilfe unserer Gedanken: Gedankenstress. Das Schlimme ist, dass die zum Selbstläufer werden können. Ein kurzer belastender Gedanke führt zum nächsten, die Gedankenverbindung wird weiter ausgestaltet und verstetigt sich zu kreisendem Denken um dieselben einschränkenden […]

Stress durch unser Denken